Tree Engineering Seminar

 

Das Baumzentrum Kaiserstuhl veranstaltet regelmäßig Tree Engineering Seminare in Kooperation mit der TÜG (Technische Überprüfungsgesellschaft mbH). Größere Veranstaltungen finden im Waldhaus Freiburg, wunderschön gelegen am Fuß des Freiburger Hausberges Schauinsland und im Baumzentrum Tecklenburg ebenfalls wunderschön eingebettet in die Hügellandschaft des Teutoburger Waldes, statt.

 

Bäume sind das Kapital eines Kletterwaldes.

Sind sie gesund und nicht überlastet, können sie als Tragwerk für die Elemente eines Kletterwaldes langfristig für dessen Erfolg sorgen.

Werden die Verbindungen zwischen Baum und Kletterwaldelement und die Anbindungen des Sicherungssystems nicht fachgerecht ausgeführt, können die Tragbäume nachhaltig geschädigt werden. Hohe Kosten durch Betriebsausfall und Instandsetzungsarbeiten, evtl. verbunden mit Entschädigungsleistungen, sind die Folge.

Im Tree Engineering Seminar werden die Ergebnisse einer 5-Jahres-Studie vorgestellt, in welcher Schäden an Bäumen in Abhängigkeit von der Anschlagtechnik untersucht wurden.

 

Das Tree Engineering Seminar besteht aus zwei Vortragsreihen, welche als

Tree Engineering Basics und

Tree Engineering Master bezeichnet werden.

Die Lehrinhalte finden Sie unten auf dieser Seite aufgelistet.

Im jeweils anschließenden Workshop werden am folgenden Tag gemeinsam mit Herstellern und Betreibern von Kletterwäldern Lösungsvorschläge für ihre individuelle Standortsituation erarbeitet.

Die Workshops bauen auf den theoretischen Grundlagen des Tree Engineering Seminars auf und müssen extra gebucht werden.

 

Tragbäume sind Bestandteil des Sicherungssystems.

Das Tree Engineering Seminar soll helfen, die verschiedenen Seil- und Gewichtskräfte differenzieren zu lernen und zeigt die Möglichkeiten der fachgerechten Montage von Elementen, Podesten und Sicherungssystemen auf.

In Abhängigkeit von der Baumart werden in Fallbeispielen unterschiedliche Befestigungstechniken vorgestellt und diskutiert.

Weiterhin soll das Tree Engineering Seminar helfen, die Aktivbäume eines Kletterwaldes in ihrer Funktion als lebendes Tragwerk zu verstehen, welches

a) sich bei fachgerechter Krafteinleitung durch Reaktionswachstum selbst optimiert, oder

b) durch nicht fachgerechte Anschlagtechniken mittelfristig oder dauerhaft geschädigt wird.

 

Inhalte Tree Engineering Seminare:

1. Der Baum als Tragwerk                                                    (Basicseminar, Vortrag)

2. Lasteintrag durch technische Einrichtungen                 (Basicseminar, Vortrag)

3. Mögliche Schäden an Tragbäumen                                  (Basicseminar, Vortrag)

4. Beurteilung von Bäumen nach der VTA-Methode          (Basics und Master, Praxis)

5. Lösungsansätze für fachgerechte Anschlagtechniken  (Masterseminar, Vortrag) 

6. Beurteilung der Tragfähigkeit eines Baumes                 (Masterseminar, Vortrag)

 

(Fotos: Schäden an Tragbäumen durch nicht fachgerechte Anschlagtechniken oder mangelndem Wurzelschutz, Archiv TÜG)

 

Tagungsorte:

Das Waldhaus Freiburg ist ein international operierendes Kompetenzzentrum zum Thema Wald und Bäume. Direkt vor der Türe befinden sich mehrere Waldlehrpfade. In unmittelbarer Nähe befindet sich der höchste Baum Deutschlands, eine Douglasie mit einer Höhe von 64m, sowie ein Mammutbaumwald.

Das Baumzentrum Tecklenburg ist ein Kompetenzzentrum für alle Belange der Baumpflege und Baumbeurteilung. Die Sachverständigen des Baumzentrums arbeiten eng mit Kletterwaldbetreibern und -herstellern zusammen.

Nähere Infos zum Tagungsort Baumzentrum Tecklenburg unter: www.baumzentrum.de

 

Termine:

VTA-Seminar (visuelle Baumbeurteilung) nach Vereinbarung - siehe Anmeldung unten

Tree Engineering Spezialseminar nach Vereinbarung - siehe Anmeldung unten

Die Seminare und Workshops beginnen jeweils um 9.00 Uhr und enden um etwa 17.00 Uhr. In dieser Zeit ist eine Mittagspause von einer Stunde enthalten.

 

Gebühren:

Die Teilnahmegebühr für das Basicseminar und den Workshop (ein Tag) beträgt netto 480,- Euro, für das Masterseminar (2 Tage) netto 820,- Euro (pro Person und Veranstaltung).

Nettopreise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer in Höhe von derzeit 19%. Weil die meisten unserer Kunden Vorsteuer abzugsberechtigt sind, werden die Kosten in Nettobeträgen ausgewiesen.

 

Anmeldung und Teilnahmeberechtigung:

Die Anmeldung erfolgt unter Baumzentrum@web.de

Bitte nennen Sie in Ihrer Anmeldung Ihren vollen Namen, evtl. akad. Titel, Namen und Anschrift der entsendenden Organisation (Rechnungsempfänger) und Ihre Rufnummer für evtl. Rückfragen.

Nach der Anmeldung und Terminvereinbarung wird eine Rechnung mit Zahlungsziel 8 Tage vor der Veranstaltung per E-Mail übermittelt.

Zur Gewährleistung einer guten Ausbildungsqualität ist die Teilnehmerzahl auf 8 Personen beschränkt. Der Eingang der Anmeldungen entscheidet über die Reihenfolge der Interessenten bei der Kurseinteilung. Ohne Zahlung der Teilnehmergebühr besteht kein Recht auf die Teilnahme. Der Rechtweg ist ausgeschlossen.

 

>>> zurück zur Übersicht